Mittwoch, 17. August 2011

"Der Kuss des Morgenlichts" von Leah Cohn



Inhalt:
Sophie ist eine begabte Pianistin und studiert Musik in Salzburg. Während ihres Studiums lernt sie den Cellisten Nathanael kennen, in den sie sich auf Anhieb verliebt. Am Anfang ist das Verhältnis zwischen den beiden eher unterkühlt, aber mit der Zeit finden die beiden zueinander. Doch plötzlich verschwindet Nathanael und lässt Sophie Schwanger zurück. Sophies einziger Trost bleibt ihre gemeinsame Tochter Aurora. Als Aurora sieben Jahre alt wird, verändert sie sich auf sonderbare Weise. Was Sophie nicht ahnt, ist das Aurora, das Erbe ihres Vaters in sich trägt. Sie wandelt sich in einen Nephilim...
(Quelle: eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Kurz zu den Personen und zwar zuerst Sophie: sie ist eher schüchtern und still und liebt das Klavierspielen über alles, deswegen ist sie auch ständig (am Anfang des Buches) nur am üben. Nathanael ist eher der Typ "Ich-lass-niemanden-an-mich-ran", groß dunkle Haare, blaue Augen und "nebenbei" gutaussehend ;) Also eine faszinierende Person die man nicht übersieht. Die Tochter der beiden, Aurora, fand ich ein bisschen gruselig, ihr wird es verstehen, wenn ihr das Buch liest, was ich damit meine. Viel will ich ja nicht verraten ^^
Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von klassischer Musik, aber ich muss zugeben es war gar nicht mal so schlecht ^^ Ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen fertig gelesen und war total begeistert :) Ein Grund mehr darüber sich zu freuen das es eine Fortsetzung mit dem Titel: "Der Fluch der Abendröte" gibt ^^




Jetzt hätt ich beinah die Punktevergabe vergessen ;)
5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:   Fischer Verlag
Preis:      8,99 €
ISBN:     978-3-596-18672-3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...