Freitag, 7. Oktober 2011

Ich bin Nummer vier von Pittacus Lore


Inhalt:
Wir sehen aus wie ihr. Wir reden wie ihr. Aber wir sind nicht wie ihr. Wir haben Kräfte jenseits eurer Vorstellungskraft. Wir sind stärker und schneller als alles, was ihr je gesehen habt. Wir wollten eins werden und den Feind bekämpfen. Aber sie haben uns gefunden. Nun sind wir auf der Flucht. Wir leben unter euch, ohne dass ihr es bemerkt. Aber sie wissen es.
Neun außerirdische Teenager fliehen auf die Erde, nachdem ihr Heimatplanet Lorien von einem schrecklichen Feind zerstört wurde. Auf der Erde tarnen sie sich als High School-Schüler, immer auf der Flucht. John Smith ist das nächste Opfer. Und dann verliebt sich Nummer Vier ...
(Quelle: http://www.aufbau-verlag.de/index.php/ich-bin-nummer-vier.html )

Meine Meinung:
Neun jugendliche Außerirdische sind von ihrem Heimatplaneten Lorien auf die Erde geflohen, als die Mogadori ihren Planeten zerstörten. Seitdem sind sie auf der Flucht, überall auf der Erde verteilt, ein ständiger Orstwechsel, eine wechselnde Identität um sich vor den Mogadori zu verstecken, denn die Mogadori sind auch auf der Erde, mit dem Ziel sie zu töten. Drei haben sie schon. Zu den Flüchtlingen gehört John und er wird der nächste sein, denn John ist Nummer vier!

John konnte so viele Jahre ungestört leben, nur durch den Zauber geschützt, dass die Außerirdischen in der Rheinfolge getötet werden können. Als Nummer drei stirbt, taucht bei John die dritte Narbe am Bein auf (ist so ein Warnsystem, das der nächsten dran sein könnte). Nur blöd, dass er in dem Moment bei einer Gruppe menschlicher Jugendlicher steht und somit in eine missliche Lage gerät. Schnell sucht er das Weite und spurtet nach Hause, wo schon Henri, sein Wächter, auf ihn wartet.
Das nächste Ziel wird Ohio, Paradise sein, ein kleiner abgeschiedener Ort, an dem die beiden nicht auffallen werden. Vor diesem Zeitpunkt heißt John noch Daniel, aber danach nicht mehr.

Während Henri schon die nächsten Zeugnisse und Papiere fälscht, bereitet sich John auf die Schule vor. Obwohl Henri ihn warnt unauffällig zu bleiben, springt schon John in seine erste Auseinandersetzung mit dem Schulliebling Mark James. Der Grund dafür ist, das John sich in Sarah verguckt hat und das stinkt Mark gewaltig, denn er war der letzte Freund von Sarah und stellt noch immer Besitzansprüche dar. Das stört John wenig, er kommt trotz vieler Probleme die Seitens von Mark ausgelöst wurden, mit Sarah zusammen und ist der glücklichste Teenie-Alien des Universums ^^

Das Leben in Paradise wäre Perfekt gewesen, wenn nicht Sam eines Tages mit einer Zeitung namens "SIE SIND UNTER UNS" aufgekreuzt wäre, in dem ein Artikel über die Mogadori steht. Geschockt darüber, das die Menschen etwas über die Mogadori wissen, beunruhigt John und Henri. Henri ermittelt sofort den Verleger der Zeitung und fährt dorthin, um raus zu bekommen, woher sie die Informationen über die Mogadori haben. John ist nicht ganz glücklich darüber und das zu Recht, denn Henri gerät in einen Hinterhalt und nur John und Sam können ihm helfen. Dabei kommen sie den Mogadori gefährlich Nahe und müssen um ihr leben rennen...

Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich schon den Film im Kino angeschaut und war schon da hinundweg *.* Was ich jetzt gemerkt habe beim lesen, ist, das die Gefühle und Ängste von John/Nummer vier im Film nicht so gut vermittelt wurden, als im Buch. Im Kino sah man nur den Actionreichen Superhelden, der zwar ab und an verletzt wurde und von A nach B verfolgt wird. So als würde man ein leeres Gefäß sehen, dass aber dann durch das Buch gefüllt wird. Kurz gesagt der Film war super, aber das Buch ist einfach mega genial +.+ Beim Buch kann man sich besser in die Hauptperson hineinversetzen und fiebert mehr mit. Auch die Liebe zwischen John und Sarah ist viel romantischer und herzerweichender ♥ Der süßestes tierische Charakter für mich war Bernie Kosar ^^ Das ist der Hund von John, der ihm irgendwann "zufällig" zu läuft. Hierzu kann ich nur sagen, es gibt keine Zufälle und auch nicht im Fall von Bernie Kosar, verrate aber nicht mehr dazu ;)

Im ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich hatte sehr viel Spaß am lesen. Durch den lockeren und leicht ironischen Schreibstil des Autors, hat man das Buch in einem Rutsch fertig. Zur meiner Freude, geht es weiter ^^ Bis jetzt gibt es leider nur die Fortsetzung auf Englisch mit dem Titel: "The Power of Six" >.< Ich hoffe nur, das ganz bald die Fortsetzung auf Deutsch kommt, kann es jetzt schon kaum erwarten ;) Weil ich das Buch so toll finde, wird es auch gleichzeitig mein "Buch des Monats" für den Oktober 2011 und empfehle es nur wärmstens weiter.
Meine Punktevergabe:

5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Aufbau Verlag
Preis:     14,95 €
ISBN:    978-3-351-04128-1 
                  
Der Link zur Leseprobe und hier findet ihr Informationen zum Autor, die finde ich besonders interessant ;) *klick* 

Und hier noch der Trailer zur Verfilmung ^^



Ein herzliches Dankeschön an den Aufbau Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplar ♥

Kommentare:

  1. Hört sich gut an erinnert mich ein wenig an X-men^^
    Und cooles design
    bist ein richtiger firelight fan was? XD

    AntwortenLöschen
  2. Firelight ♥.♥ ich liebe diese Reihe *.*

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...