Montag, 14. November 2011

Sirenenfluch von Lisa Papademetriou


Inhalt:
Ihre Schönheit ist atemberaubend,
ihre Stimme betörend.

Doch folgst du ihrem Ruf,
wird sie dich hinab
in die Tiefe ziehen.

Dann gibt es keine Rettung mehr...
(Quelle: Cover-Rückseite des Buches)

Meine Meinung:
Die Hauptpersonen im Roman sind Will und Zoe. Vor ungefähr einem Jahr ist Wills Bruder, auf unerklärliche Weise verschwunden und wird seit dem Zeitpunkt als Tod erklärt. Was man nur weiß ist, das Will bewusstlos am Strand mit einer Narbe im Gesicht gefunden wurde. Will kann sich aber an nichts mehr erinnern und lebt mit dem unerträglichen Schmerz, nie mehr seinen Bruder zu sehen, geschweige denn mit ihm zu reden. Auch die mitleidigen Mienen seiner Eltern und Mitmenschen, bringen ihm jedesmal zur Weißglut, nur seine beste Freundin Zoe, lässt er an sich ran.

Zoe besucht jedes Jahr mit ihrem Vater, die Küstenstadt, in der Will lebt und ist seit ihrer Kindheit, mit ihm und seinem Bruder Tim befreundet. Auch sie trifft der Verlust von Tim schwer und findet nachts keine Ruhe. Durch ihre schlafwandlerische Aktionen begibt sie sich ständig in Gefahr und hält ihren Vater auf Trab. Zoe kann es sich nicht erklären, aber immerzu hört sie eine Melodie oder sie summt sie unbewusst vor sich her. Selbst Zoe hütet ein Geheimnis vor Will, das mit dem Tod von Tim zu tun hat und hat schreckliche Angst, wie er darauf reagieren könnte. Deswegen hüllt sie sich in Schweigen und findet in Asia, eine Vertraute und Freundin.

Asia ist eine Atembetörende Schönheit, die jeden Mann oder selbst Frauen in ihren Bann zieht. Auch Will ist von ihrer Anziehung nicht ganz frei und sucht ständig ihre Nähe. Besonders als er sie zum ersten Mal sah, ihre langen dunklen Haare, ihre blasse Haut und ihre unglaublich grünen Augen, lassen ihn nicht mehr los. Asia umgibt eine Aura, die etwas kaltes und mystisches umgibt, so als wäre sie nicht ganz menschlich und weckt Wills Interesse, mehr über diese Person zu erfahren! Wer zum Teufel ist sie? Und warum passieren immer seltsame Dinge in ihrer Nähe?

Ehrlich gesagt hab ich mich nur durchgequält um zu erfahren, was am Ende dabei herauskommt! Und siehe da, es geht weiter =.= Der englische Titel ist Fury´s Fire und man kann es ab dem 10. Juli 2012 kaufen! Für mich war es eben sehr schwer diese Rezension zu schreiben. Wieso? Weil ich ansonsten den ganzen Inhalt schon verrate!!! Also wenn ihr jetzt das hier lest, dann bitte nicht die Inhaltsangabe auf der Verlagsseite lesen, denn die verrät so praktischerweise alles was im Buch läuft! Deswegen habe ich die Inhaltsangabe von der Cover-Rückseite genommen ;), wenn es euch nicht stört mehr zu erfahren, dann bitte klickt den Wort an Sirenenfluch ^^
Das Buch ist aus zwei Perspektiven geschrieben und zwar aus Wills und Zoes. In dem Punkt hat mich Zoe am meisten gestört, weil sie mir ziemlich verweichlicht rüberkam. Am sympathischsten fand ich Will und sein Freund Angus, der bei der Zeitung arbeitet =) Was so nebenbei in der Handlung geschieht, erfährt man immer durch kleine Zeitungsausschnitte am Anfang, eines neuen Kapitels. Das fand ich sehr angenehm und so konnte man sich mehr mit den Charakteren und der tatsächlichen Handlung auseinander setzen. Am Anfang des Buches tümpelt so die Handlung vor sich hin, aber die Spannung kommt dann im letzten Abschnitt des Buches. Deshalb habe ich mich ab und an gelangweilt beim lesen und war dann doch froh als die Geschichte die Kurve kriegte :o) Ein Buch das man lesen kann, aber nicht unbedingt :P Meine Punktevergabe:

3 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Loewe Verlag
Preis:     12,95 €
ISBN:    978-3-7855-7048-7

Der Linke zur Leseprobe und hier findet ihr mehr Infos zur Autorin und der Homepage zur Reihe =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...