Sonntag, 11. Dezember 2011

In Time - Deine Zeit läuft ab [Film]

( Bild )

Inhalt:
Der Film spielt in der Zukunft und es gibt ein neues System der Währung. Die Menschen bezahlen Dinge mit ihrer Lebenszeit, die sie für ihre alltäglichen Bedürfnisse benötigen. Durch eine Genmanipulation leben die Menschen nur noch bis zu einem Alter von 25 Jahren, ab diesem Zeitpunkt altern sie nicht mehr und haben danach eine Restzeit, von einem 1 Jahr zu leben. So ist für die "natürliche" Auslese gesorgt! Die Lebenszeit, sieht man auf dem Handrücken, in Neon grün, aufgedruckt. Durch verschiedene Zeitzonen werden die Gesellschaftsschichten unterteilt und strikt eingehalten. Die Reichen leben ewig, weil sie eine unbegrenzte Zeit haben. Die Armen Menschen leben in so genannten Ghettos und haben meist eine Lebensspanne von einem Tag und müssen ständig arbeiten, um über die Runden zu kommen. Das soll aber nichst heißen, den was alles so schön in der Theorie beschrieben ist, klappt nie in der Praxis, weil es gewisse Banden gibt, die den Menschen die Zeit rauben! Deswegen ist es hart in einer solchen Gegend zu leben, so auch für Will Salas (Justin Timberlake).

Will lebt mit seiner Mutter, Rachel Salas (Olivia Wilde) in einer heruntergekommenen Gegend und muss täglich darum arbeiten, um Miete und Essen zu bezahlen. Am Geburtstag seiner Mutter, passiert etwas unglaubliches! Will rettet einem Mann das Leben, vor einer Bande, die ihm die Zeit stehlen will. Aus Dank, schenkt er ihm seine 116 Jahre und nimmt sich danach das Leben. Schockiert über den Selbstmord des Mannes, flüchtet Will nach Hause und möchte seine Mutter davon berichten, aber am Abend, als er an der Bushaltestelle auf sie wartet, taucht sie nicht auf. Will macht sich sorgen und rennt ihr entgegen, kurz bevor sie sich erreichen können, läuft die Zeit seiner Mutter ab und stirbt in seinen Armen...

Voller Wut auf das Währungssystem, verlässt Will das Ghetto und fährt in die Zeitzone New Greenwich, um Rache zu nehmen. Dort leben die Reichen, die eine sehr lange Lebenszeit haben. Derweil lernt er bei einem Pokerspiel Phillipe Weis (Vincent Kartheiser) und seine Tochter Sylvia Weis (Amanda Seyfried) kennen. Zwischen Will und Sylvia funkt es zu Beginn gleich, können aber durch die Übervorsorglichkeit Sylvias Vater sich nicht näher kommen! Was Will aber nicht beachtet hat, als er aus dem Ghetto weggefahren ist, war das er damit die Timekeeper (so was wie die Zeitpolizei), auf sich aufmerksam gemacht hat. Den die Timekeeper bewahren die Zeit und wenn eine Person, so viel Zeit aufeinmal bekommt, kann dies nicht mit Rechten Dingen zu gehen. Bei der Party der Weis, tauchen die Timekeeper auf und nehmen Will die (eigentlich Geschenkte) Zeit weg und lassen ihm nur 2 Stunden übrig! Aus Verzweiflung und Trotz, schlägt er die Timekeeper in seine Nähe zusammen und entführt Sylvia...
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Eine tolle Dystopie, mit viel Action und rasanten Verfolgungsjagden ^^ Es ist echt faszinierend, wie die Lebensweise der Menschen hier dargestellt wurden, wie z.B. das man für einen Kaffee, 4 Minuten Lebenszeit bezahlen musste, hatte mich schon ein bisschen schockiert, weil ich selbst ein Kaffeesuchtie bin =) Oder wenn man eine weitere Zeitzone besuchen wollte musste man 1 Monat seiner Lebenszeit hergeben. Wenn man bedenkt, wie wir unsere Zeit  benutzen, wären wir glaube ich schneller auf dem Friedhof als uns Lieb ist >.< Mich hatte schon immer der Spruch "Time is Money" genervt =.= und in diesem Film spielt er eine allzu sehr große Rolle! Auch die Besetzung der Charakteren fand ich super ^^ Dieses mal hat sogar Alex Pettyfer, den bösen Bandenchef gespielt ;) Hätte nicht gedacht, das ihm die Rolle so gut stand, wenn man bedenkt, das er in BEASTLY und ICH BIN NUMMER VIER den guten gespielt hat XD Als Sänger fand ich Justin Timberlake schon immer super *.* und jetzt als Schauspieler noch viel mehr :') Man glaubt es kaum, aber es gibt in dem Film auch ein paar witzige Szenen, mit denen ich selbst nicht gerechnet habe, war eine angenehme Überraschung ^^ Den traurigsten Augenblick fand ich, war als seine Mutter im letzten Moment in seinen Armen gestorben ist ;_; Da hätte ich los heulen können >.<

Mein Fazit:
Ein Film für alle Dystopienliebhaber oder welche die es werden wollen :')

Meine Punktevergabe:

5 von 5

Hier der Trailer zum Film ^^


Psst, sogar meine super kritische Schwester gefällt der Film und das soll schon was heißen *flüster* :'D 

Kommentare:

  1. Das klingt doch wirklich positiv, den muss ich umbedingt sehen :)

    vlg misa

    AntwortenLöschen
  2. Wie lustig, den habe ich gestern gesehen und war total begeistert!^^
    Bei Bad Teacher fand ich Justin Timberlake ja so eklig, aber hier war er voll cool. Da sieht man, wie gut er in einer Rolle aufgehen kann.
    Und ich muss sagen, auch die Rolle des Time Keepers war einfach genial und auch super gespielt.

    LG
    Niniji

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren gestern in dem Film und fanden ihn auch richtig klasse. Tolle Besetzung, super Story - hat mir richtig gut gefallen! Und auch Deine Rezension zum Film ist super :)

    LG!

    AntwortenLöschen
  4. Hab hier was für dich ;D
    http://books-live-love.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Überhaupt finde ich es komisch wenn man noch 2 Minuten auf dem Konto hat und für
    3 Minuten ein Kaffee kaufen möchte XD Dan stirbt man nur weil man ein Kaffee trinken möchte

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab es schon immer gewusst, das mir der Kaffee irgendwann zum Verhängnis wird XD
    Aber so war es ungefähr im Film, die haben dann keinen Kaffee getrunken und lebten die letzten Minuten >.< Traurig, oder?

    AntwortenLöschen
  7. Aus der Idee bzw. auch schon aus diesem Film hätte man wirklich viel mehr machen können. Wenn der Film alleine auf seine gezeigten Situationen näher und ausführlicher eingegangen wäre, hätte man einen super 180 min langen Film zaubern können. So war der Film wohl nicht langweilig aber auch nicht wirklich spannend.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...