Samstag, 7. Januar 2012

Sternenschimmer von Kim Winter

Gewonnen bei Blogg dein Buch ^^
http://www.bloggdeinbuch.de/


Inhalt:
Ob die Sterne wussten, dass diese Nacht Mias Leben verändern würde? Sie erleuchteten den ganzen Himmel, als Iason auf der Erde landete. Jetzt steht er vor ihr. Eine dunkle Stille geht von ihm aus, doch seine graublauen Augen scheinen ins Innerste von Mia zu blicken. Augen mit der Anziehungskraft eines schwarzen Lochs. Augen, in die sie hineinfällt. Sie lassen Mia vergessen, dass es eigentlich nicht sein kann: eine überirdische Liebe, die Welten überbrücken muss. Und jeder Tag, der vergeht, bringt den endgültigen Abschied näher. Denn Iason ist nur Gast auf der Erde. Auf seinem Heimatplaneten Loduun herrscht Krieg und Iason ist vorbestimmt, sein Volk zu beschützen...

Meine Meinung:
Die Erde hat sich verändert! Durch Kriege und Nataurkastrophen mussten die Menschen ihre bisherige Lebenseinstellung verändern, denn durch die Erderwärmung, die bishin zur beider Polkappenschmelzung geführt hat, waren die Menschen dazu verpflichtet sich zusammen zu rücken und eine gemeinsame Lösung für ihre missliche Lage finden. Gesagt getan! Es wurden UV-Kuppeln hergestellt, die über ganze Städte aufgebaut wurden, um die Menschen vor den UV-Strahlen zu schützen, die Nationen sind zusammengerückt, die Städte wurden in die Höhe gebaut, anstatt in die breite, um Platz zu sparen, Kriegswaffen wurden abgeschafft und ökologische Technik erfunden, alles in einem, haben die Menschen aus ihren Fehlern gelernt und Frieden geschlossen und in dieser jetzigen Zukunft lebt unsere Hauptperson Mia.

Mia ist sehr nervös, denn bald wird sie die Kinder aus Loduun (ein Nachbarplanet der Erde) kennen lernen, die sie dann als freiwillige Sozialarbeiterin betreuen wird. Die Aufgabe wird nicht sehr einfach sein, denn die Kinder sind Flüchtlinge aus Loduun, wo derzeit Krieg herrscht! Bald erkennt Mia das sie sich eine größer Hürde aufgebürdet hat, als das sie diese bewältigen könnte. Der Schleier der Trauer und Schmerz, der über den Kinder liegt, ist fast unumgänglich und Mia hat ab und an ihre Schwierigkeiten, zu ihnen durch zu kommen, besonders bei Ariel. Ständig erinnert es sie daran, wie es war, als ihr Vater, sie und ihrer Mutter verlassen hat. Bevor Mia gänzlich das Handtuch wirft, lernt sie den älteren Bruder von Hope kennen, Iason. Mit einem Schlag hat sich Mias Welt verändert, denn Iason wird für sie zum Mittelpunkt ihrer Existenz!

So einfach ist am Anfang die Beziehung zwischen den beiden nicht, eher sind die beiden wie Katz und Maus und geben sich ordentliche Wortgefechte. Eigentlich sind diese Auseinandersetzungen für Mia eine ständige Tortur, weil sie doch mehr für Iason empfindet als das sie es sich eingestehen würde. Auch Iason hat seine Probleme, seine Gefühle in den Griff zu bekommen, den Mia wirft ihn ständig aus der Bahn. Die Menschen aus Loduun kennen keine Liebe, nur Zuneigung und Iason muss dieses neue Gefühl erstmal verdauen, denn es beeinträchtigt sehr seine Aufgabe als Wächter. Iason ist nur für eine kurze Frist auf der Erde, denn sehr bald muss er wieder zurück nach Loduun, um sein Volk vor der Gefahr zu beschützen. Alles wäre sehr leicht gegangen, wäre da nicht die Tatsache das sich Iason selbst allmählich in Mia verliebt und ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen kann. Hin und her gerissen, zwischen seinem Pflichtgefühl als Wächter und seine Liebe zu Mia, kann sich Iason nicht entscheiden, bis plötzlich die Gefahr nicht mehr nur auf Loduun besteht, sondern auch auf der Erde lauert...

Ich muss ehrlich zugeben das ich jede einzelne Seite von diesem Buch liebe ♥.♥ Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr und ich habe mich von Anfang an in die Handlung festgesogen. Eigentlich wollte ich abends immer nur noch 10 Seiten vor dem schlafen lesen, aber danach wurden es immer an die 100 Seiten XD Ja diesen Effekt hatte die Geschichte auf mich. Auf den ersten Blick zielt die Handlung eher auf eine Liebesgeschichte hinaus, aber wenn man zwischen den Zeilen liest, wollte die Autorin noch viel mehr vermitteln. So genau erkläre ich es euch nicht, weil sonst die ganze Spannung weg wäre. ^^ Die dystopischen Elemente waren im Roman nur das Außengerüst, der wirkliche Mittelpunkt der Geschichte war die aufbauende Liebe zwischen Mia und Iason. Die Anfeindungen aus der gesellschaftlichen Umgebung, machte es ziemlich schwer ihre Liebe zu offenbaren und ihnen wurden öfters Steine in den Weg gelegt... Diese versnobte Einstellung gibt es leider Gottes immer noch, denn sobald etwas nicht ins Schema passt, wird es hartnäckig bekämpft. Ich kenne dazu ein tolles Beispiel und zwar hatte ich mal im "Spiegel" oder "Stern" (weiß nimmer welches von beiden es war) einen Artikel über das Leben von Homosexuelle im "Heiligen Land" Israel gelesen. Darum ging es, das Homosexuelle auch heiraten wollten und in der israelischen Gemeinschaft anerkannt werden! Schwupps waren alle Rassen, Religionen und tausende von Jahren herrschenden Anfeindungen vergessen O.O und die Gesellschaft hat sich gegen dieses Gesuch der Homosexuellen gewährt! O.O Hoffentlich versteht ihr was ich damit meine XD... Denn bei Iason und Mia war es fast so ähnlich. Iason stammt von einem fremden Planeten, sieht anders aus und lebt eine völlig andere Kultur! Ein Grund mehr für die "Irden" sich vor dem unbekannten zu fürchten, anstatt den Flüchtlingen zu helfen, währen sie sich gegen die Loduuner und protestieren dafür das die Loduuner keinen Asyl auf der Erde bekommen =.= Och und der kleine 6-jährige Tony (Loduuner) fand ich Herzallerliebst ♥.♥ Der war ja so putzig, wenn er immer gegen Iason um Mias Aufmerksamkeit gekämpft hat XD Was ich ein bisschen bemängeln muss, ist die zu Naive Art der Liebe zwischen Mia und Iason, weil sie doch nicht ganz zeitgemäß und glaubwürdig beschrieben wurde >.< und sich manchmal die Handlung an einigen Stellen gezogen hat ;)
Mein Fazit: Nichtsdestotrotz, alles in einem, ein wunderschöne Roman über die Liebe die Weit über Galaxien reicht, die aber auch überraschend tiefsinnig ist und einem zum Nachdenken anregt und Lust auf eine Fortsetzung macht ;)
Meine Punktevergabe:

4,5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Planet Girl / Thienemann Verlag
Preis:    16,95 €
ISBN:   978-3-522-50278-8




Fortsetzung:
2) Sternensturm (ab 22. Mai 2012)

Der Link zur Leseprobe und hier weitere Infos zur Autorin und ein Interview mit der Autorin und der Facebook-Fanseite der Autorin (gleich mal bitte den Like-Button anklicken ^^) :')


Ein herzliches Dankeschön an Blogg dein Buch und den Thienemann Verlag für die Bereitstellung für dieses Rezensionsexemplar ♥

Kommentare:

  1. Hey du. :)
    Ich würde dir meinen 1. Award weiter überreichen! :) (wusste nciht wo ich das sonst hinposten sollte, und hab deine Email iwie nciht gefunden, oder ich bin blind Oo )
    Hier ist der Link:
    http://goood-reading.blogspot.com/2012/01/mein-erster-award.html

    Liebe Grüße
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dir hier einen Award verliehen und hoffe du freust dich:
    http://fliegende-gedanken.blogspot.com/p/awards.html


    LG

    AntwortenLöschen
  3. Du wurdest getaggt! Viel Spaß - ich hatte ihn :)
    http://herzgeschichten.blogspot.com/2012/01/getaggt.html
    Und bitte verlinke mir deinen Antwort-Post unter dem Tag-Post :)
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zu Platz 13 bei der subabbau - Challenge! :) Mehr Informationen, siehe hier: http://bit.ly/w5JbaP

    LG Jakobus

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe was für dich:
    LG, Feyza

    http://thebloggingbooks.blogspot.com/2012/01/neuer-award-neues-gluck-getaggt.html

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Ich habe hier etwas für dich :) Ich hoffe du hast ihn noch nicht.
    Schau doch mal vorbei:

    http://annabells-leseecke.blogspot.com/2012/01/award-nummer-10.html

    LG
    Annabell

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...