Samstag, 21. Juli 2012

Shades of Grey - Geheimes Verlangen von E. L. James [E-Book]


Inhalt:
Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …
Meine Meinung:
Erst mal verstehe ich nicht das ganze Tamtam um dieses Buch O.o? So brutal oder heftig fand ich nicht die Story trotz Medienberichten zur Folge! Klar gab es schon die eine oder andere heiße Szene im Buch, aber das war auch bei einem Erotikbuch zu erwarten. Viel mehr hätte es mich schockiert, wenn sie wider Erwarten Händchen haltend über eine Wiese herumgehüpft wären und gesungen hätten: "Wir haben uns so lieb ..." XD wär aber schon witzig gewesen, oder? ;D... Ich schweife aber ab. Zurück zum Thema!


An sich ist die Story schon interessant und man kann schon verstehen, warum alle Frauen (vielleicht auch ein paar Männer ;D) auf sie abfahren. Die Autorin hat zwei Charaktere erschaffen, die manchmal auf mich teils realistisch und teils unrealistisch gewirkt haben. Wie z.B. Ana, die immer noch keine Ahnung von Sex haben soll und das mit 21 Jahren! Das fand ich komplett schwachsinnig T__T Hallo, ich glaub nicht das eine junge Frau in dem heutigen Zeitalter noch so ahnungslos sein kann O.o, wenn ich mir die ganzen Jugendlichen ansehe und was ich alles mit anhören muss, kennen die sich schon ab 9 Jahren mit dem Thema besser aus, als ich in meinen jungen Jahren O.O deswegen war für mich dieser Charakterzug unrealistisch. Weiterhin kann man sie als naiv, tollpatschig und schüchtern beschreiben. Eine kleine zierliche Person, die gerne für sich bleibt und die Unschuld vom Lande ist, wenn es aber drauf ankommt, wieder hart austeilen kann, das wiederum war dann doch etwas realistischer ;D Christian Grey ist das komplette Gegenteil von Ana. Er sieht gut aus, hat ein riesiges Unternehmen, strotzt nur so vor männlichem Chauvinismus und hat klare Ziele vor Augen, die er immer zu erreichen versteht. Sowie, als er sich das Ziel setzt, Ana zu "erobern" =D


Ich glaube, in diesen zwei gegensätzlichen Charakterzügen liegt der Reiz dieser Geschichte und macht sie zum momentanen Gesprächsthema Numero eins. Man möchte erfahren, warum sich Ana diesem Mann hingibt. Wie sie mit seinem Vorlieben umgehen wird und so weiter ... Es gibt viele kleine Wendungen in der Handlung, wo man sich als Leser fragt: "Macht sie es oder lässt sie es bleiben?" Dieses ständige Auf und Ab hält die Spannung der Story. Um ehrlich zu sein, haben mich die Wiederholungen und Gejammere der beiden Hauptpersonen auf die Dauer genervt =___= Nur wenn die beiden über E-Mail sich Nachrichten zu gesendet haben, waren sie erträglicher. Meine Meinung nach waren das die besten und witzigsten Stellen im Buch. Weil nur beim E-Mailaustausch konnte man mehr über die Gefühle und Beweggründe von Ana und Christian erfahren ... Rückblickend fand ich das Buch ganz ok, nicht überragend aber gut lesebar. So am Ende gibt es schon einen bösen Cliffhänger und man möchte doch dann gerne wissen, wie es weitergeht ;D Mal sehen was Band zwei uns verspricht ^^ Meine Punktevergabe:


3,5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Goldmann Verlag
Preis:     12,99 € / E-Book: 9,99 €
ISBN:    978-3-442-47895-8





Fortsetzungen:
1) Shades of Grey - Geheimes Verlagen
2) Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ab September 2012)
3) Shades of Grey - Befreite Lust (ab 29. Oktober 2012)

Der Link zur Leseprobe und hier findet ihr weitere Infos zur Autorin, Homepage, Reihe und 
Facebook (Y)  

Ein herzliches Dankeschön an den Goldmann Verlag für die 
Bereitstellung ♥

Kommentare:

  1. Das Medienchaos finde ich auch übertrieben... Und irgendwie findet jeder die E-Mails am besten ;-)

    lg und schönes Wochenende

    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Heute schreib ich auch meine Rezi zu dem Buch! Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen. Am Anfang haben mir die Sex Scenen gestört (Fangen an, hören auf und fangen schon wieder an), aber man gewöhnt sich daran!. Christian fand ich sogar kurz vorm Schluss richtig süß als er extra für Ana nach Georgia kam und ihr diesen Segelflug zeigt! Man liest da das er gar nicht immer so pervers ist!
    Gruß
    Melie

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, den E-Mail Austausch fand ich auch total gut. Mal witzig, mal tiefgründig. Das zu lesen hat wirklich Spaß gemacht.

    @Melie
    Ich würde ihn auch nicht als pervers bezeichnen wollen. Ich habe zwar keine Erfahrung in dieser Richtung, aber ich gehe eher davon aus, dass das was die Autorin uns da vorgesetzt hat noch harmlos ist im Vergleich zu dem, was tatsächlich in den Schlafzimmern abläuft in denen BDSM praktiziert wird.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...