Sonntag, 30. September 2012

Der Teufel und die Lady von Lynsay Sands


Inhalt:
Evelinde hat es schwer getroffen. Zuerst stirbt ihre Mutter. Dann heiratet ihr Vater noch mal und daraufhin stirbt er weniger Jahre später. Als hätte sie das Schicksal nicht schon schwer genug getroffen, macht ihre schreckliche Stiefmutter, ihr das Leben zur Hölle. Sie lässt keine Gelegenheit aus um Evelinde zu schikanieren und zu demütigen. Deswegen ist es für Evelinde nicht überraschend, als ihre Stiefmutter ihr eines Tages eröffnet das Sie heiraten wird und ihr zukünftiger Ehemann auch schon ausgesucht wurde. Das grausamste bei der Wahl für Evelindes Zukünftigen ist, das es nicht irgendein Lord ist, sondern der Teufel von Donovan, der Gerüchten zur Folge, seine eigene Ehefrau ermordet haben soll! Evelinde weiß, dass sie mit dieser Ehe in ihr Verderben rennt und diese Erkenntnis hat auch ihre Stiefmutter, die aber nichts dagegen unternimmt und voller Genugtuung Evelindes Quall herbeisehnt und genießt.

Doch es kommt plötzlich ganz anders, als Evelinde zu Beginn vermutet hat. Der Teufel von Donovan entpuppt sich als ein gerechter und liebevoller Mann heraus, der sich mit seinem Ruf nicht vergleichen lässt. Evelinde findet es sehr merkwürdig, warum trotzdem die Leute um sie herum weiterhin auf seinen schlechten Ruf beharren, obwohl es offensichtlich ist, das er mit dem Tod seiner ersten Frau nicht zu tun hat. Evelinde sieht es nicht mehr ein das weiterhin so schlecht von Duncan gesprochen wird und beginnt nach den wahren Gründen für den Mord zu suchen. Dabei hat sie sich ungewollt selbst zur Zielscheibe gemacht und man trachtet ihr nach dem Leben ...
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Definitiv ein Buch für zwischendurch. Es ist leicht zu lesen und bietet einem viel Witz, Liebe und eine spannende Unterhaltung. Besonders hab ich mich köstlich bei der Szene amüsiert, als Duncan und Evelinde sich zum ersten Mal kennenlernen ;D Das nenn ich mal ein episches Zusammentreffen XD Das Interessante an der Story ist, man möchte unbedingt erfahren, warum Duncan so einen schlechten Ruf hat, dass sich kein Lord oder Graf oder sonst irgendein Vater traut, seine Tochter mit ihm zu verheiraten O.O! Eigentlich weiß man, dass er nicht Schuld am Tod seiner ersten Frau hat. Aber warum streitet er es nicht ab? Deckt er vielleicht jemanden? Oder besser gesagt kennt er vielleicht den Mörder persönlich? Es tauchen viele Fragen auf, die man unbedingt beantwortet haben, möchte *__* Als dann auch Evelinde mit in Duncans Vergangenheit hingezogen wird, bekommt die Handlung einen Schwung Spannung mit drauf. Ich muss zugeben das Ich bis kurz vor der Auflösung des Mordes, die ganze Zeit auf die falsche Person getippt habe XD Naja irren ist ja menschlich ;D... Weiter im Text; beide Hauptpersonen kommen sympathisch rüber. Nur am Anfang hat mich Evelindes unnötiges Herumgezicke/Divaverhalten genervt und Duncans wortkarges Benehmen =___= aber es bessert sich! Alles zusammengefasst, hat es mir gut gefallen und ich bin schon mächtig auf die Fortsetzung gespannt, in dem Evelindes Bruder Alex die Hauptperson spielt *_____* Meine Punktevergabe:

4 von 5


Buch kaufen?
Verlag:  Mira Taschenbuch Verlag
Preis:    7,99 €
ISBN:   978-3-89941-983-2





Fortsetzungen:
1) Der Teufel und die Lady
2) Die Braut aus den Highlands
3) Der Highlander und sein wilder Engel


Der Link zur Leseprobe und hier findet ihr weitere Infos zur Autorin, Homepage, und Facebook ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...