Montag, 17. September 2012

Feuer & Glas - Der Pakt von Brigitte Riebe


Inhalt:
Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält …

 Meine Meinung:
Seit 5 Jahren wartet Milla vergeblich auf die Rückkehr ihres Vaters. Ihre Mutter hat sich mit dem Gedanken angefreundet, dass er schon längst Tod ist. Nicht aber Milla. Sie ist der festen Überzeugung, dass etwas nicht stimmt und ihr Vater irgendwo festgehalten wird. Sonst hätte sie es längst gespürt, das ihr Vater nicht mehr lebt. Auch die geheimnisvolle Nachricht, die er ihr vor seiner Abreise hinterlegt hat, lässt sie hoffen, dass er bald zurückkehrt! Bis es aber so weit ist, muss Milla so lang ihrer Mutter und Tante in der Taverne aushelfen.

Milla möchte aber nicht mehr länger warten, seitdem ein Mann ihrer Mutter schöne Augen macht und sie auch noch darauf anspringt, hat ihre Wut keine Grenzen mehr. Wie kann es ihre Mutter wagen sich einfach einen neuen Mann zu suchen, obwohl ihr Vater noch am Leben ist? Nur weil ihre Mutter nicht mehr alleine bleiben möchte? Voller Zorn sucht sie den Hafen in Venedig auf und hält nochmals ausschau nach ihrem Vater, dabei fällt ihr ein anderer junger Mann auf. Eher gesagt ein Gondoliere, der eine blaue Gondel fährt. Milla kann es nicht glauben, was ihre Augen da wahrnehmen. Was ist das für ein blaues Leuchten, das ihn umgibt? Bevor sie genauer nachschauen kann, fährt der Gondoliere weiter. Es bleibt an diesem Tag nicht nur bei dieser einen seltsamen Begegnung.

Sie trifft auf einen weiteren jungen Mann, Namens Marco, denn sie vorher fälschlicherweise als ihren Vater gehalten hatte. Doch bei näherer Betrachtung es doch nicht so war. Das Seltsamste bei dieser Begegnung ist, das Marco anscheinend ihren Vater kennt. Ungeachtet seiner Freundlichkeit ist Milla vorsichtig in der Weitergabe von Informationen über ihren Vater, als er versucht sie auszuhorchen ... Mit der Begegnung von Marco und dem Gondoliere am Hafen wird Milla ungewollt in einen Machtkampf verstrickt, bei den sie die bedrohlichen Ausmaße noch nicht im geringste erahnt. Ein Frieden zwischen zwei Völker muss neu durch einen Pakt besiegelt werden und die Macht dazu liegt in Millas Händen ...

Bei dem Buch bin ich ein wenig zwiegespaltet! Einerseits gefällt es mir, anderseits gab es ein paar Stellen, die mir überhaupt nicht gefallen haben. Kommen wir erst mal zu den Negativen (die noch im Rahmen bleiben ;D) Aspekten. Beim Lesen ist mir aufgefallen, das ich öfters bei der wechselnden Dialogführung einwenig den Faden verloren habe. Ich wusste dann nicht mehr, wer welchen Satz gesprochen hat, und musste deswegen nochmals die vorherigen Sätze lesen. Oder beim letzten Drittel des Buches kamen so viele Dinge auf einmal, das bei mir der Gedanke nur noch blieb: "Häh, waren die nicht grad woanders?" O.o Ach, ich kann das so schlecht beschreiben, wenn ihr es selbst lest, merkt ihr was ich meine ... glaube ich XD Wer mich ehrlich gesagt auch genervt hat, war Milla =__= Ihr ständiges "Heute renne ich nicht mehr zu Luca" - Gelabber konnte ich nicht mehr lesen. Zugegeben wirkt sie die meiste Zeit sehr selbstsicher und selbstbewusst, aber sobald Luca auftaucht, verwandelt sie sich in ein naives Dummchen! Gottseidank, aber bessert sie sich charakterlich zum Ende hin. Jetzt kommen wir zu den positiven Aspekten ^^ Zunächst ein Mal gefällt mir die Idee des Buches. Da ich eh ein Fan von Historisch-Fantastischen Geschichten bin, ist auch dieses Buch auf meine Wunschliste gelandet. Das schöne an dieser Geschichte ist, das sie nicht zu sehr mit Fantasyelementen gespickt wurde. Diese dienten nur als Abrundung der Handlung. Was mir auch hier gefallen hat, war die wechselnde Perspektive der Personen. Man lernt hier einige Charaktere näher kennen, besonders Milla und Marco. Merkwürdigerweise erfährt man nichts über Luca. Also ich meine das Er aus "seiner" Sicht spricht O.O Könnte gut möglich sein, dass das erst in den Folgebänden kommt. Ja, ihr habt richtig gelesen. Es werden zu "Feuer und Glas" weitere Bände folgen =D Spannend wird es, als Milla nach dem Grund für das Verschwinden ihres Vaters sucht und sie dabei Unterstützung von Luca bekommt. Auch die Rolle ihrer Tante bei der ganzen Geschichte lässt den Leser mitgrübeln. Kurz gesagt, das Buch ist nichts für zwischendurch. Man muss ein bisschen mitdenken und sich Zeit lassen beim Lesen. Es passieren viele kleine Dinge in der Handlung, die für den späteren Verlauf der Geschichte von Bedeutung sind. Deswegen bitte nicht einfach das Buch durchrasen, eher eine Gang zurückschalten, entspannen und genießen! Ich zu meinem Teil werde die Fortsetzung dazu lesen ^^ Meine Punktevergabe:

3,5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Heyne Verlag
Preis:     16,99 €
ISBN:   978-3-453-26738-1





Der Link zur Leseprobe und hier findet ihr weitere Infos zur Autorin, Homepage und Facebook ;D

1 Kommentar:

  1. Hei,
    ich würde mich sehr freuen, wenn sie bei meiner Aktion mitmachen würdest:
    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.de/2012/09/music-video-of-week.html

    Alles Liebe Marcia ♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...