Freitag, 9. November 2012

Die Blumen des Schmerzes von Brenna Yovanoff


Inhalt:
Was "Böse" ist, wird "Gut" und was "Gut" ist, wird "Böse"!
Auf welcher Seite entdeckst du Wahrheit? ...

Daphnes Leben besteht aus einem gleichbleibenden Alltag in der Hölle. Meist liegt sie Träge in ihrem Zimmer und lässt die Zeit einfach an ihr vorüberschreiten. Während ein Tag in der Hölle vergeht, konnte schon ein halbes Jahr auf der Erde vergangen sein. Deswegen verliert Daphne öfters den Überblick über die Zeit. Was ist schon Zeit in der Hölle, wenn man die Ewigkeit vor sich hat?

Durchbrochen wird ihre Trägheit aus den Launen ihrer Mutter Lilith. Mal ist sie in Daphnes Nähe freundlich, schon fast liebenswürdig, wiederum kalt und abweisend. Daphne hat es nicht sehr leicht mit ihrer Mutter, die gefangen ist, in einem Garten aus Metall. Ein letztes Geschenk von Luzifer, ihrem Vater, der sich danach von ihrer Mutter getrennt hat. Bis jetzt war ihr Bruder ihr Lichtblick in der Hölle und hat ihr meist durch Geschenke von der Erde, die Tage versüßt. Umso heftiger trifft es Daphne, als ihr Bruder beschließt, für immer auf der Erde zu bleiben. 

Daphne versucht alles um ihren Bruder Obie davon abzuhalten, für immer zu gehen. Auf der Erde ist es gefährlich für einen Dämon, besonders wen Azrael, der Engel des Todes und seine Bestie jagt nach Dämonen machen. Trotz aller Warnungen von ihrer Seite aus geht Obie. Und es passiert das, wovor Daphne am meisten Angst hatte. Ihr Bruder ist spurlos verschwunden! Instinktiv spürt sie, dass er in Lebensgefahr schwebt, und macht sich kurzerhand selbst auf die Suche nach ihm. Aber wo soll sie nur anfangen? Ihr einziger Anhaltspunkt ist Truman Flynn. Die Person, die Obie als Letztes zu Gesicht bekommen hat ...
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)


Meine Meinung:
Dieses Buch ist Gänsehaut pur *____*Wieso? Es bietet sehr interessante Charaktere. Eine packende Handlung und ein Gefühl, dass man niemals mehr diese Story vergisst, O.O! Ich konnte von Beginn an mir die gesamte Handlung bildlich vorstellen, wie z.B. die Hölle aufgebaut ist, mit ihrem dampfenden Ofen, der "Palast" in dem Daphne wohnt, den Garten aus Metall, den Lilith nie verlässt, die Schreie der gepeinigten Seelen usw. Gott, das war Kopfkino pur (wird zu meinem Lieblingswort in dieser Rezi XD)! Es ist nicht so, das ich nicht auch bei anderen Romanen "Kopfkino" hätte, aber der Einstieg in diese Geschichte war für mich supereinfach und so konnte ich von Anfang an "mitfiebern" ;D

Kurz zu den Charakteren;
Obwohl Daphne noch weitere Geschwister hat, aber diese von unterschiedlichen Dämonen (niederen Herkunft) stammen, genießt sie trotzdem einen besonderen Status in der Hölle. Sie ist die Tochter von Luzifer und Lilith. Ergo, in ihr fließt das Blut eines gefallenen Engels und einer Dämonin und somit an höhere Stelle als ihre Geschwister. Deswegen sind die Ansprüche ihrer Mutter gegenüber ihr, sehr hoch. Was wiederum dazu führt, dass Daphne darunter leidet und manchmal keine Lust auf irgendjemanden aus ihrer Familie hat, außer ihrem Bruder, Obie.
Obie ist für einen Dämon, zu gutherzig. Deswegen wurde ihm die Aufgabe zugeteilt, sich um Halbdämonen oder Halbengel die auf der Erde leben zu kümmern. Durch einen triftigen Grund beschließt er eines Tages auf der Erde zu bleiben und begibt sich selbst dadurch in Gefahr.

Truman Flynn, ist eine arme Seele, der durch einen dummen Fehler in der Vergangenheit, ungewollt einen Tanz mit dem Tod begonnen hat. Seine Schuld lastet sehr schwer auf ihm, die ihn oft das Atmen erschwert. Nur in Daphnes Nähe schafft er es, einen klaren Verstand zu behalten. Man kann sagen, dass sie sein Anker zum Leben geworden ist.

Azrael, der Engel des Todes, ist der Schrecken eines jeden Dämons. Seine unbarmherzige und fanatische Jagd nach "Monstern" bereitet so manchen Dämonen Albträume. Erst recht seine Bestie Dark Dreadful.

Es tauchen im Laufe der Handlung noch viele weitere Charaktere auf, die ich aber nicht mehr alle einzeln aufzählen werde, sonst wird die Rezension zu lang XD Was ich euch schon aber vorab sagen kann ist, das die Erzählperspektive aus Daphnes und Trumans Sicht geschrieben ist. Während ich das Buch gelesen habe, musste ich immerzu an den Film "Pans Labyrinth" denken. Ich weiß auch nicht warum, aber die Personen, die Orte, die düstere Stimmung etc. haben mich irgendwie dazu verleitet XD  Kennt ihr das Gefühl, wen man ein richtig gutes Buch liest und ganz vor Aufregung anfängt zu zittern, Herzklopfen bekommt und es kaum erwarten kann, die nächsten Zeilen/Seiten zu lesen? Ja?! Gut, den dieses Gefühl hatte ich die ganze Zeit und deswegen war es für mich nicht überraschend, als ich es an einem Tag durchgelesen habe :'D Das Buch ist definitiv ein TOP und mein Highlight für den Oktober 2012 *_____* Meine Punktevergabe:

5 von 5

Buch kaufen?
Verlag:  Script 5 Verlag
Preis:     18,95 €
ISBN:    978-3-8390-0133-2




Weitere Bände der Autorin:
♦ Schweigt still die Nacht

Der Link zur Leseprobe und hier findet ihr weitere Infos zur Autorin, Homepage  und Facebook ^^




Kommentare:

  1. Ich habe das Buch vor 'ner gefühlten Ewigkeit angefangen. Da aber andere Bücher dazwischen gekommen sind habe ich damit aufgehört. Nach dieser Rezi will ich es mir sofort schnappen und fertig lesen :O
    lg,
    madi

    AntwortenLöschen
  2. Blödes Blogspot, zeigt mir keine Kommis an =____=....

    @Nikki: Danke ;*

    @Madi: Worauf wartest du den noch? O.O Schnapp dir das Buch und les es *_________________________*

    AntwortenLöschen
  3. Deine Rezension macht gleich lust auf das Buch! Ich werde es sofort auf meine Wunschliste setzen. Das mit dem Kopfkino ist sehr gut, solche Bücher liebe ich, in denen man gleih versinkt.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...