Sonntag, 7. April 2013

[Rezept] Espresso-Walnuss-Kuchen

Das ist meine Kreation >:D
Und das ist die Abbildung aus dem Buch ♥














Wie ihr schon auf dem Abbildungen sieht, habe ich das eigentliche Rezept ein bisschen abgewandelt ^^  Ein bisschen Schoki schadet nie und deswegen habe ich es mir nicht nehmen lassen, auch hier ein wenig als Dekoration zu verwenden >:D Das Rezept stammt aus dem Buch "Glück ist backbar" von Marian Keyes (Rezi zum Buch folgt bald ;D)

So, aber jetzt Schluss dem gelabber und hier kommt das Rezept zum Kuchen:

Für den Kuchen benötigt ihr:
50 g Butter
80 ml Vollmilch
1 Tasse Espresso, abgekühlt
2 Eier
225 g Zucker
100 ml Sonnenblumenöl
100 g, Walnüsse, gehackt
250 g Mehl
1 1/2 Teelöffel Backpulver

Für die Creme:
100 g Butter
200 g Puderzucker
1 Esslöffel löslicher Kaffee, in einem Esslöffel kochendem Wasser aufgelöst und dann abgekühlt
9 Walnusshälften

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 °C/ Gasherd Stufe 4 vorheizen und zwei Springformen mit 20 cm Durchmesser* einfetten.

Die Butter in einem Topf schmelzen und Milch und Espresso einrühren. In einer Schüssel Eier und Zucker schaumig schlagen, dann den Butter-Kaffee-Mix und das Sonnenblumenöl hinzufügen. Die gehackten Nüsse** dazugeben, dann Mehl und Backpulver dazusieben und unterheben.

Den Teig auf die beiden Formen verteilen und ungefähr 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Auf einem Gitter abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Für die Creme*** die Butter mit dem Puderzucker und dem löslichen Kaffee vermischen. Die Hälfte der Creme zwischen die beiden Teigschichten streichen, mit der anderen Hälfte die Oberseite des Kuchens bestreichen. Mit Walnusshälften**** dekorieren.
(Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Glueck-ist-backbar-Meine-Lieblingsrezepte/Marian-Keyes/e405555.rhd)

*Leider habe ich keine 20 cm Durchmesser Springform, deswegen habe ich die etwas größere genommen (26 cm) Der Kuchen sieht zwar etwas platter aus, aber der geschmack bleibt gleich XD

**Falls ihr nicht genügend Walnüsse habt, mischt ein bisschen Mandel oder Haselnüsse oder sonst was ihr an Sorten von Nüssen wollt XD rein. Hier kann man es nach Geschmack abändern.

***Falls ihr dasselbe Problem wie ich habt und nur eine größere Form besitzt, dann müsst ihr die doppelte Menge an Creme herstellen, sonst reicht es fürs streichen nicht aus! Oh und manch einem, kann die Creme zu Süß vorkommen, das war auch bei mir so der Fall und ich hab noch ein bisschen Schmand (3 Eßlöffel) mit reingemischt, dass hat ein bisschen die Süße genommen ^^ Ihr könnt aber auch hier Frischkäse oder etwas anderes benutzen, die Wahl überlasse ich euch ;D

****Zählt euch vorher die Hälften ab ^^ Falls ihr eine verfressene Schwester habt, wie meine, die schon vorher zwei Walnusshälften verputzt und ihr keine mehr übrig habt T___T dann schneidet zwei Walnüssehälften noch ein Mal in der Mitte durch und dekoriert damit die Oberseite des Kuchens XD oder versteckt die Dinger solang, bis ihr zu Dekoration kommt ;D

Dann mal gutes Gelingen und Guten Appetit ♥

Kommentare:

  1. Oja das kenn ich - so eine diebische Familie ist wirklich contra produktiv für Dekorationen :) Verstecken ist da die einzige Möglichkeit^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte sie am liebsten verhauen =___= Ich hab die Walnusshälften extra zwei mal gezählt, damit ich auch am Ende wirklich 9 Stück habe und dann kommt die blöde Kuh und futtert sie mir weg T___T und das beste noch, meckert die MICH an, weil ich die Walnüsse vor ihr versteckt habe!!!! O.O Ich dachte wirklich, mein Schwein pfeift =___=... So ne Nuss, und meine Rache kam! Am Ende hat sie keine Walnusshälfte auf ihrem Stück Kuchen bekommen >:D muahahahahaah

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...