Montag, 21. September 2015

Die Chroniken der Akkadier - Höllentrieb von Jordan Bay

(Quelle: Jordan Bay)


Inhalt:
Als Halbgöttin hat Jolina unzählige Aufgaben zu erledigen. Doch nach 4000 Jahren, der immer gleichen Aufgaben, sehnt sich Jolina nach mehr. Sie möchte aus ihrem eingezwängten „Halbgöttinnenleben“ raus und beschließt sich zu einer Reise, die sie direkt in die Unterwelt führt!

Mit bei ihrer waghalsigen Reise ist der Sator Daman. Der aber seine eigenen Ziele verfolgt. Daman möchte Jolina an sich binden! Ob es ihm gelingt? Das entscheidet das Schicksal. Doch zuerst muss Jolina lernen über sich hinaus wachsen …
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Um gleich die Frage zu beantworten: Hat mir das Buch gefallen? Die klare Antwort ist JA!
Am Ende hatte ich auch ein paar Tränchen in den Augen, weil der Abschluss so dramatisch war (bin nah am Wasser gebaut). Es lag aber eher daran, dass ich mehr mit dem männlichen Hauptcharakter Daman gelitten habe. Boah, was der sich alles von der verwöhnten Halbgöttin erlauben musste?!
Jolinas Charakterzug war einfach nur zickig und nervig. Der Großteil der Geschichte wurde aus ihrer Sicht geschrieben. Was für mich beim Lesen die reinste Qual war. Ständig hatte ich das Bild eines verwöhnten Görs vor meinen Augen. Kein Wunder bei der Mutter, die sie hat! Jolina ist die Tochter der Liebesgöttin Ishtar. Man kann aber nicht behaupten, dass Ishtar eine Vorzeigemutter ist. Ihre frostige Haltung gegenüber ihren Kindern (Jolina und ihren Brüdern) macht Jolina sehr zu schaffen. Jolina möchte es jedem Recht machen und lässt meisten ihre eigenen Gefühle außer Acht … Irgendwie hat mich ihr Charakter dennoch nicht angesprochen. Dafür umso mehr Damans.

Obwohl er den Bad-Boy verkörperte und manchmal nicht gerade Gentleman-Like sich benahm, hatte sein Charakterzug etwas Bodenständiges. Erst viel später, stellt sich heraus, weswegen er sich manchmal wie ein Depp verhält. Daman hat sehr vieles in seinem Leben erlebt und verloren. Seine unnachgiebige Haltung, Jolina zu seiner Frau zu machen, macht ihn für den (weiblichen) Leser sehr sympathisch. Jep, er ist ein Sturkopf! Einen den man auf Anhieb mag! Hat sich Damen etwas in den Kopf gesetzt verfolgt er es solange, bis er sein Ziel erreicht hat. 

Eigentlich sind Nebencharaktere in Romanen nicht immer von Wichtigkeit oder werden hauptsächlich als Lückenfüller benutzt. Nicht in diesem Roman. Einige Charaktere wie z.B. Roven und seine Gefährtin Selene, sowie Thanju und seine Gefährtin Elin, Danica die Amazone, die von der Tarykkönigin jahrelang festgehalten wurde und ihre Söhne die aus der gezwungenen Verbindung mit einem Taryk (die Feinde der Akkadier) gezeugt wurden, spielen eine zentrale Rolle in der Handlung. Jolina ist die Ahnin von Roven und Selene. Thanjus Ahn ist Noah, Jolinas ältester Bruder. Sie ist für ihre Schützlinge verantwortlich. Doch mit ihrer Reise in die Unterwelt endet ihre Verbindung zur Erde und somit zu ihren Schützlingen.

Fazit: Zusammengefasst kann ich euch diese Reihe ans Herz legen. Die Bücher lesen sich gut. Für jeden Roman habe ich höchstens zwei bis drei Tage gebraucht. Die erotische Note, gibt der ganzen Story noch das gewisse Etwas ;D 

Angenommen ich würde alle drei Bände miteinander vergleichen ... Ich würde mich für den zweiten Band wählen. Thanjus und Elins Story, fand ich am interessantesten und witzig (Genaueres dazu, folgt dann in einer separaten Rezension ^^).

PS: Momentan gibt es leider keinen Zugriff auf Band 1 und Band 2. Diese sind laut der Autorin, in Überarbeitung. Das Beste!!! Bald wird der erste Band als Druckausgabe erscheinen!
Solange müssen wir uns noch mit dem E-Book begnügen ^^


Meine Punktevergabe:
5 von 5




Fortsetzungen:
1) Die Chroniken der Akkadier - Seelengold
2) Die Chroniken der Akkadier - Lichtpfade
3) Die Chroniken der Akkadier - Höllentrieb
Die Chroniken der Akkadier: Novelle - Das Blut der Akkadier

Leseprobe und weitere Infos zur Reihe bekommt ihr auf Facebook und Homepage der Autorin.



ACHTUNG! DER NÄCHSTE TEXT ENTHÄLT SPOILER!!!







Das Halbblut – Danicas Sohn

Zusätzlich zu der Rezension von „Höllentrieb“ möchte ich euch einen Nebencharakter genauer vorstellen. Es handelt sich um Danicas Sohn, das Halbblut. Leider hat Danicas Sohn, keinen Namen. Deswegen werde ich ihn im Laufe meines Textes nur mit Halbblut „ansprechen“.
Der erste Auftritt des Halbblutes geschah im ersten Band der Akkadier-Reihe. Hier lernte man einen unbarmherzigen Krieger auf der Seite des Feindes kennen. Bevor ich näher zu dem Halbblut komme, muss ich euch noch ein paar genauere Infos geben, wie zum Beispiel über die Feinde der Akkadier!
Die Feinde der Akkadier sind die Taryk. 

Ich hab sie mir meistens als schwarze Schatten vorgestellt, die aber einen festen Körper besitzen. Keine Ahnung, warum ich diese Vorstellung im Kopf habe, aber was soll’s? Auf ein Haufen Taryk kommt immer eine Königin. So ähnlich wie bei einem Bienenschwarm. Die Taryk ernähren sich von den Menschen, in dem sie ihre Seele aussaugen. Meistens benutzen sie eine Art „Tarnungszauber“ und können sich als Mann sowohl auch als Frau ausgeben, um leichter an ihre Beute zu kommen. Jede ausgesaugte Seele stärkt ihre Königin. Was das mit unserem Halbblut auf sich hat? Wartet es ab =)

Somit wären wir auch gleich bei der Tarykkönigin Assora. Assora hatte vor Jahren / Jahrhunderten eine weibliche Akkadierin entführt. Keine Ahnung ob dies geplant war oder nicht. Jedenfalls, hatte sich Assora in den Kopf gesetzt eine Akkadierin mit einem Taryk zu verbinden. Gesagt, getan! Eigentlich hätte dies nicht möglich sein können, aber es kommt ja immer ganz anders. Hier kommt auch schon Danicas Rolle ins Spiel. Einst eine starke selbstbewusste Akkadierin, wurde durch die Entführung und die darauf ungewollte Schwangerschaft gebrochen. Danicas erster Sohn wurde geboren. Das Halbblut.

Ein Wesen, das halb aus Taryk und Akkadier besteht. Ein Wesen, das kaum besiegbar war. Das mussten unsere Hauptcharaktere im ersten Band schmerzlich erleben. Dennoch konnten sie die Tarykkönigin besiegen und Danica „retten“. Das Halbblut hat erstmals in seinem Dasein den größten Halt verloren. Warum? Er sah Assora als seine wahre Mutter an und nicht Danica. Sein Bewusstsein war zu sehr von seinem Taryk-Anteil beherrscht. Durch den Tod von Assora, zerbrach etwas in ihm.
Im zweiten Band der Akkadier-Reihe lernt man ein unbeherrschtes und gewalttätiges Halbblut kennen. Zum ersten Mal muss er sich auch mit seiner akkadischen Seite auseinandersetzen. Die anderen Taryk sehen in ihm eine Bedrohung und jagen ihn unerbittlich. Auch die Akkadier jagen ihn. Getrieben von einem Eck zum anderen, verwüstet das Halbblut, als was in unmittelbarer Nähe ist. Er weiß nicht mehr, ob er die Seelen der Menschen aussaugen oder doch lieber nur ihr Blut trinken soll?! Sein Durst lässt sich nicht stillen. Bis er wieder auf seine leibliche Mutter trifft. 

Danicas Blut hilft ihm seinen Durst zu stillen. Ab diesem Punkt kann das Halbblut halbwegs wieder klar denken und erkennt seine tiefe Zuneigung zu seiner Mutter. Er erkennt Danica als seine Mutter an. Doch beherrscht der Taryk-Anteil in ihm noch zu sehr seine Gedanken. Dank Selenes (Hauptcharakter aus dem ersten Band) außerordentliche Fähigkeit, gelingt es ihr den Taryk-Anteil in dem Halbblut zu vernichten. Später stellt sich heraus, dass ihre Hilfe fatale Folgen für das Halbblut auf sich ziehen wird. 

Sein Körper und seine akkadische Seele haben sich gelöst und können sich nicht mehr verbinden. Das Ergebnis ist, dass das Halbblut wahnsinnig wird! Die anderen Akkadier (Thanju und Roven) sind mit dem Halbblut etwas überfordert und bringen ihn auf eine Ebene, die zwischen der Erde und der Götterwelt liegt. Bald darauf befindet er sich in Elias Obhut. Elias ist ein Ahn und Jolinas ältere Bruder (Halbgötter). Eigentlich hätte sich Jolina darum kümmern müssen… doch die befindet sich zu dem Zeitpunkt selbst auf einer waghalsigen Mission. 

Hier wären wir auch schon beim dritten Band der Akkadier-Reihe. Das Halbblut steht kurz davor endgültig den Verstand zu verlieren und versucht verzweifelt mit allen Mitteln der Zwischenebene zu entfliehen. Leider erfolglos. Elias versucht sein bestes, in Kontakt mit dem Halbblut zu kommen, doch ist dieser aber zu sehr in seiner eigenen Gedankenwelt gefangen. Als Elias nicht mehr weiter weiß, hört er auf den Rat seines älteren Bruders Noah und gibt dem Halbblut sein Blut…

Warum ich mich ausgerechnet für das Halbblut entschieden habe? Am Anfang wollte ich die beiden Hauptcharaktere vom dritten Band „Höllentrieb“ vorstellen, aber so wirklich gereizt hat es mich nicht. Die Gedanken und Gefühle des Halbbluts waren sehr interessant zu lesen und wenn alle Informationen über ihn zusammengefasst sind, erkennt man, wie wichtig seine Rolle in der ganzen Handlung spielte. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass bald ein weiterer Band mit ihm als Hauptcharakter erscheinen wird. Ein Punkt würde mich brennend interessieren, und zwar, ob er nach seinem Bruder sucht? Oder wie seine Beziehung zu seiner Mutter weiter geht? Oder wie er mit dem Leben als „vollständiger“ Akkadier weiter führt? Ich hoffe meine „kleine“ Charaktervorstellung hat euch gefallen und ich konnte euch etwas näher diesen „Nebencharakter“ bringen ;D





Weitere Teilnehmer bei der Blogtour sind:


Gewinnspiel!!!!

Meine Frage an euch:

Wie habe ich mir die "Taryk" vorgestellt?

Und das gibt es zu gewinnnnnnnnnnnnnnen ♥


Teilnahmebedingungen: 
 Im Gewinnfall erklärt man sich dazu bereit, dass der Name auf dem Blog veröffentlicht wird. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!
 Mit der Teilnahme bestätigt ihr, dass ihr volljährig seid oder das Einverständnis eurer Eltern habt. Versand ausschließlich nach AT , DE , CH 
Teilnahmeschluss: 25.09.2015 
Für auf dem Postweg verloren gegangene Bücher kann ich keinen Ersatz anbieten. 
Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht Möglich.

Eure Antworten und inkl. eurer Mailadresse,
 könnt ihr mir gerne hier unter den Beitrag als Kommentar lassen. 


Ich wünsche euch viel Erfolg ♥


Nächster Blogtour-Stop findet ihr ab dem 28.09.2015 auf Nicecats Bücherblog ^^

Kommentare:

  1. Hallo liebe Hanna

    Erst einmal, großartige Beschreibung der Taryk und des Halbblutes. Ließt sich echt toll.

    Zu deiner Gewinnfrage:
    Du hast dir die Taryk als schwarze Schatten, die einen festen Körper haben, vorgestellt.

    LG
    Marina Zilius (fb)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marina. Freut mich das dir die Charakterbeschreibung gefallen hat 😊
      Liebe Grüße
      Hanna 😙

      Löschen
  2. Huhu Hanna,

    wow, vielen Dank für die ausführliche rezi und die Vorstellung der Taryk und dem Halbblut :D Das macht richtig Lust auf mehr, ist schon auf meine Wunschliste gewandert <3
    Jetzt zu Deiner Frage:
    Du hast dir die Taryks meistens als schwarze Schatten vorgestellt, die aber einen festen Körper besitzen.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    Erstmal danke für die schöne rezi. Und deine bücher stehen schon auf meiner wuli den schon die rezi liest sich so toll da bekomm ich lust auf mehr.
    Nun zu deiner frage:
    Die Taryks stellst du dir als schwarze schatten vor die einen festen körper besitzen.

    Lg Nicole Mann

    AntwortenLöschen
  4. Antwort: Die Taryks stellst du Dir als schwarze Schatten vor, die einen festen Körper haben.
    ❤ ❤ ❤

    AntwortenLöschen
  5. Antwort: Die Taryks stellst du Dir als schwarze Schatten vor, die einen festen Körper haben.
    ❤ ❤ ❤

    AntwortenLöschen
  6. Antwort: Die Taryks stellst du Dir als schwarze Schatten vor, die einen festen Körper haben.
    ❤ ❤ ❤

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Übersicht üver die bücher da bekomm ich direkt lust darin zu schmökern. und auch ein schönes gewinnspiel.
    du hast die taryks meist als schwarze Schatten mit festen Körpern beschrieben :) erreichbar bin ich such über fb als Katrin Funk www.facebook.de/katrin.funk.1

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ihr Lieben,

    und gewonnen haben:
    3. Platz - Katrin Funk
    2. Platz - Nicole Mann
    1. Platz - Yvonne Rauchbach

    Herzlichen Glückwunsch euch allen!! Bitte meldet euch bei mir unter jordan.bay@gmx.de :)

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! :)

    Bei welchem Blog geht die Tour denn weiter?

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...