Samstag, 14. Oktober 2017

4. Messetag : Ein letztes Mal Buchmesse-Luft schnuppern

Vier Tage hintereinander Buchmesse ist schon sehr hart. Besonders wenn man sehr früh aufstehen muss. Aber was macht man nicht alles für sein liebstes Hobby ;)

Eigentlich hatte ich es mir abgewöhnt, am Wochenende zur Messe zu fahren. Erster und einziger Grund: zu VIELE Menschen! Das Gedränge und die vollen Gänge sind kein Spaß. Man hat kaum Zeit, sich alles in Ruhe anzuschauen, geschweige in ein Buch reinzulesen. Warum habe ich mir es heute angetan, zur Messe zu fahren?! Ich weiß es auch nicht. Vielleicht als Bestätigung für mich nochmals, nicht bis zum Wochenende zu bleiben ;D



Jedenfalls waren Diana (Blogpartnerin) und ich heute zusammen unterwegs. Im Schnelldurchgang sind wir durch die Halle 3 geflitzt. Es war warm, voll (ja, ich weiß, ich wiederhole mich) und stickig in Halle 3.0. Wir beide waren uns einig, dass wir nicht sehr viel Zeit in dieser Halle verbringen möchten. Es war eine richtige Erleichterung, raus an die „frische“ Luft zu gehen. Über die Rolltreppe sind wir noch kurz zu Halle 3.1 geschlendert. Auch hier haben wir nicht viel Zeit verbracht. Wir waren mehr draußen auf der Agora. Wir hatten unglaublich schönes Wetter und es hat mehr Spaß gemacht, draußen über den Platz zu laufen.

Diana wollte sich auch die Halle 6 anschauen, leider waren schon die meisten Bücher weggepackt. Das finde ich immer schade, wenn schon Samstag in den internationalen Hallen angefangen wird, alles wegzupacken. Bei manchen Verlagen hatten wir noch Glück, uns etwas genauer umzusehen. Wir haben einige Zeit in Halle 6 verbracht. Es war von der Lautstärke sehr angenehm und man hatte die Gelegenheit sich hinzusetzen und Ruhe!



Cassandra Clare … leider hatte wir keine Möglichkeit ein Autogramm zu bekommen Q_Q Es war eine Menschenmasse, die beim Signierzelt anstand. Ehrlich gesagt war es mir dann auch nicht Wert so lange anzustehen. Das hätte mein Rücken wirklich nicht mitgemacht (ja, immer noch die alte Frau). Selbst Nora von Geschichtenfaenger und Lisa von Leesbuecher, die über 3 Stunden anstanden, haben leider kein Autogramm bekommen, weil sich ständig Leute vorgedrängelt haben. Diese Befürchtung hatte ich schon, als ich die mega Menschenschlange gesehen habe.

Deswegen hieß es, „ab zu Halle 4“! Ich wollte Diana unbedingt, die Non-Book-Medien zeigen. Und da ich euch noch ein paar Fotos versprochen habe, musste ich diese Halle ein letztes Mal besuchen. Beim Stand von „rund:Stil – Das Möbel“, wollte der Aussteller unbedingt mit aufs Bild :D Also habe ich ihm den Gefallen getan. Im Hintergrund sieht ihr die Möbel, die mir sehr gut gefallen haben ♥ Auch bin ich von den Möbeln vom „Werkhaus“ sehr begeistert. Die sehen toll aus. Diana hat sich in den Taschen von „fairbag“ verliebt. Die sehen alle soooooo schön aus. Am liebsten hätte ich alles eingekauft!


Nach einer gemütlichen Mittags- und Kaffeepause haben wir uns noch die obere Ebene von Halle 4 angeschaut. Auf der Ebene 4.1 findet ihr unterschiedliche Verlage, darunter auch die Schweizer Buchhändler, das Antiquariat, den Verkauf von Kalender, uvm. Ein letztes Mal sind wir durch die Halle 3 spaziert und machten uns dann auch auf dem Heimweg.



Was waren eure schönsten Momente auf der Messe? Was hat euch am meisten geärgert?



So, das war es von mir. Wie heißt es so schön, nach der Messe ist vor der Messe.
Dann bis zur Leipziger Buchmesse ^^




Liebe Grüße, Hanna

Hier noch ein paar Bilder vom heutigen Tag ♥















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...